Aus dem Pastoralteam

Angebot eines Seelsorgegespräches

 

Liebe Christinnen und Christen,

Nils Wiese 105-120manchmal ist es ganz einfach da: Ein Thema, das einen beschäftigt. Eine Frage, die einen nicht mehr loslässt. Eine Entscheidung, die ansteht. Und vielleicht haben Sie dann das Bedürfnis, darüber sprechen zu wollen. Seit Herbst 2014 mache ich gesprächstherapeutische Ausbildung, in dessen Rahmen ich nun beginne, einzelne Gespräche zu führen. Diese biete ich nach telefonischer Rücksprache (02 12/5 99 24 31) oder per Mail (nils.wiese@kath-solingen-west.de) in meinem Büro in Solingen-Merscheid (Eifelstraße 105 in 42699 SG) an. Ihnen entstehen dadurch selbstverständlich keinerlei Kosten.

Sofern Sie einwilligen, würde ich einzelne Gespräche anonymisiert auf Tonband aufzeichnen. Dabei geht es darum, dass ich so mein Gesprächsverhalten mit meinem Ausbilder auswerten kann. Diese Aufzeichnung wird im Anschluss gelöscht, so dass die seelsorgliche Schweigepflicht gewahrt bleibt. Gespräche ohne Aufzeichnung sind natürlich ebenfalls möglich.Ich freue mich darauf, wenn Sie sich bei mir melden würden!

Pastoralreferent Nils Wiese

 

Pastoralbüro - Kontaktbüros
Neue vorläufige Öffnungszeiten
ab 01.04.17
Sprechstunde Pfarrer Funke


Liebe Mitglieder unseres Seelsorgebereiches!

Funke 105-120Ab 01.04.2017 ändern sich unsere Bürozeiten. Ausgangspunkt ist zum einen ein längerer Beratungsprozess der Sekretärinnen, zum anderen die Umsetzung des älteren Konzeptes unseres Erzbistums, zum dritten auch die Einführung des hauptamtlichen Verwaltungsleiters.

Bereits 2004 wurde im Rahmen des Projektes "Zukunft heute" in unserem Erzbistum das damals neue Bürokonzept eingeführt. Pro Seelsorgebereich (unabhängig davon, ob sich für eine Pfarreiengemeinschaft oder eine fusionierte Pfarrgemeinde entschieden wurde) sollte es ein Hauptbüro (Pastoralbüro) am Wohnort des Pfarrers geben, in dem die größeren Verwaltungsaufgaben betrieben werden. Darüber hinaus konnte es an den einzelnen Kirchorten Kontaktbüros mit einer deutlich reduzierten Stundenzahl geben, damit Menschen, die keine weiten Wege auf sich nehmen können, vor Ort gewisse Dinge regeln können (z. B. eine Messe bestellen, ...).

Diese Regelung ist bislang hier sehr großzügig ausgelegt worden. In einigen Seelsorgebereichen sind manche Büros gar nicht mehr oder nur mit einer Stunde die Woche besetzt. Von einer solchen Regelung bleiben wir auch in Zukunft weit entfernt.

Es hat sich jedoch herausgestellt, dass die Sekretärinnen für die vielfältigen Verwaltungsaufgaben mehr Zeit benötigen.

Die neue Ordnung sieht daher vor, dass alle Sekretärinnen einen Teil ihrer Arbeitszeit im Pastoralbüro verbringen. Eine im "Publikumsverkehr", zwei im Hintergrundbüro, beschäftigt mit Verwaltungstätigkeiten. Im Raum daneben hat der Verwaltungsleiter sein Büro, der neben vielen anderen Tätigkeiten diese Büroarbeit koordiniert. Die Damen werden einen Teil ihrer Arbeitszeit  außerhalb der Öffnungszeiten verrichten um Vorgänge, die erhöhter Konzentration und Absprache untereinander bedürfen, bearbeiten zu können.

Die Ansprechzeiten in den anderen Büros werden sich reduzieren. Immerhin wird es aber in jeder Gemeinde einen Vormittag und einen Nachmittag geben, an dem eine Sekretärin zu sprechen ist.

Hier soll dann keine Verwaltungsarbeit stattfinden, sondern ausschließlich Gelegenheit bestehen, vor Ort den Kontakt zu halten. Sollten Sie also Bescheinigungen und andere Dokumente benötigen, wenden Sie sich bitte direkt telefonisch, per email oder persönlich ans Pastoralbüro (besuchen Sie doch gerne ´mal die neugestalteten freundlichen Räume, die immer noch freundlichen Damen, bei denen Sie auf Wunsch auch eine Tasse Kaffee bekommen).

Ich persönlich werde hoffentlich ab 01.04. durch die Abgabe von Verwaltungsaufgaben deutlich mehr Zeit für persönliche Kontakte haben.

Aufgrund dessen lade ich jeden Dienstag von 17.00 bis 18.00 Uhr  und jeden Donnerstag von 16.00 bis 18.00 Uhr zu einer Sprechstunde im neuen Pastoralbüro ein. Diese können Sie sowohl für seelsorgliche Gespräche nutzen, als auch, um Kritik, Anregungen, Anfragen oder Vorschläge zur Situation im Seelsorgebereich loszuwerden. In Caritasangelegen-heiten stehe ich gerne zur Beratung zur Verfügung. Für finanzielle Anfragen wenden Sie sich hingegen bitte an die Gemeindecaritas auf der Ahrstr., die von uns finanziell unterstützt wir, um hier gezielt und professionell zu helfen.

Sowohl die neuen Bürozeiten, als auch die Sprechstunde werden zunächst für 6 Monate auf Probe eingerichtet. Ihre Einschätzungen und Erfahrungen in dieser Zeit sind für uns von Interesse.

Gruß,

Ihr Pastor Meinrad Funke