Vortrag: Papst Franziskus im Kreuzfeuer der Kritik

eine kirchenrechtliche Zwischenbilanz seines Pontifikates
24. September 2018 19:30 Uhr

Kirchenrecht kann eine sehr trockene Materie sein. Gesetzestexte, Paragraphen, sprachliche Spitzfindigkeiten da, wo wir uns lebendige Glaubensaussagen wünschen. Und doch ist es hilfreich, da es viele Dinge klären kann. Dies ist es auch für Professor Dr. Thomas Schüller, 1961 in Köln geboren und aufgewachsen, Ehemann und Familienvater und Professor für Kirchenrecht an der katholisch-theologischen Fakultät in Münster. Für ihn hat das Recht dienende Funktion gegenüber Seelsorge und Verkündigung und vor allem den Menschen.

Wer ist eigentlich dieser Papst Franziskus und was will er und was ist von denen zu halten, die ihn bis ins Mark kritisieren, teilweise sogar ignorieren? Fragen, die viele von uns auf der Suche nach einer Kirche der Gegenwart und Zukunft beschäftigen. Wie müsste und könnte der Papst (re)agieren angesichts der Angriffe aus Kurie und bestimmten katholischen Kreisen. Oder ist unser Begriff von „Unfehlbarkeit“ doch eine Allmachtsphantasie, die so gar nicht zutrifft.

Thomas Schüller äußert sich seit längerer Zeit aus kirchenrechtlicher Sicht und mit sehr viel Sympathie für Papst Franziskus zu solchen Fragen und begleitet die Entwicklung kompetent, kritisch und mutig in seinen Aussagen.

Am Montag, den 24.09.um 19.30h im Pfarrheim von St. Joseph, Hackhauserstr. 16, lässt er uns teilhaben an seinen Gedanken und Forschungen zu diesem Thema, die gerne diskutiert werden können. Ich verspreche mir einen spannenden Abend und freue mich, einen alten Bekannten aus Bonner Studientagen wiederzusehen.

Ihr Pastor Meinrad Funke


Veranstaltungsort:  Pfarrheim St. Joseph
Hackhauser Str. 16

Zurück