Krippe zum 1. Advent in Liebfrauen, Löhdorf



„Seid wachsam!“

Mk 13,33 und 13,35-37

Gebt Acht und bleibt wach! Denn ihr wisst nicht, wann die Zeit da ist. (…) Seid also wachsam! Denn ihr wisst nicht, wann der Hausherr kommt, ob am Abend oder um Mitternacht, ob beim Hahnenschrei oder erst am Morgen. Er soll euch, wenn er plötzlich kommt, nicht schlafend antreffen. Was ich aber euch sage, das sage ich allen: Seid wachsam!

Text zum Nachdenken:

Johannes ruft uns zu: „Seid wachsam!“ „Wachsam sein!“ Wieso? Wozu? Warum?

In unserem ersten „Bild“ ruft Johannes die Menschen auf „wachsam zu sein“. So wie er im Bild Maria, Joseph und die anderen Figuren anspricht, so fragt er auch dich und mich an:

Doch hörst du überhaupt den Ruf von Johannes? Oder bist voll damit beschäftigt die besten Angebote beim Weihnachtseinkauf zu machen, die Vielzahl der anstehenden Weihnachtsfeiern zu organisieren, über die nächsten größeren Anschaffungen nachzudenken und natürlich via Whatsapp und Co alle Neuigkeiten in deinem Freundeskreis mitzubekommen?

Bist du wachsam? Bist du bereit? Was lenkt dich vom Glauben ab? Was hält dich ab? Was sind die Zeitfresser in deinem Leben? Wohin zerrinnt die Zeit?

Beantworte diese Fragen ehrlich. Mach dich bereit und versuche in der kommenden Woche einen deiner Zeitfresser oder etwas, was dich vom Glauben ablenkt, in Zeit zu verwandeln, die dich wachsam sein lässt und bereit macht für die Ankunft des Herrn.