Ministrantendienst durch "Ehemalige"

Heinrich Hüsch Presseamt EBK@ Heinrich Hüsch Presseamt EBKIn den vergangenen Wochen ging das Gerücht um, es sei unerwünscht, dass "ehemalige" MessdienerInnen, die sich grundsätzlich vom Dienst abgemeldet haben, den Ministrantendienst wahrnehmen (z. B. an Weihnachten, Ostern, in den Semesterferien, ...). Als zuständiger Ministrantenseelsorger und als leitender Pfarrer teilen wir mit, dass niemand von uns ein solches Verbot ausgesprochen hat. Im Gegenteil waren und sind wir der Meinung, dass der Ministarantendienst zeitlebens nicht aufhört und wir freuen uns über jede und jeden, die/der vor der Messe in die Sakristei schaut und mitmacht. Dass dabei MessdienerInnen, die an der jeweiligen Probe teilgenommen haben, einen Anspruch auf ihren eingeübten Dienst haben, versteht sich von selbst.

Also: Herzlich willkommen, allen MinistrantInnen zwischen 9 und 99 Jahren (gerne auch in den Werktagsmessen oder an normalen Sonntagen)

Nils Wiese, Pastoralreferent         Meinrad Funke, Pfarrer