Das Sakrament der Buße

Beicht Walter Nett - Bistum Aachen PBS@ Walter Nett - Bistum Aachen PBSEs ist auch das  Sakrament der Versöhnung, wie es seit einigen Jahren genannt wird. Bei diesem Sakrament  geht es um die Vergebung der Schuld und der Sünde, um Versöhnung und Wiedergutmachung. Es ist ein Sakrament, in dem die Liebe Gottes mit den schuldig gewordenen Menschen besonders spürbar wird. "Wer ohne Sünde ist, werfe den ersten Stein." Keiner kann sich frei sprechen davon, nicht einmal schuldig geworden zu sein, auch wenn in der heutigen Zeit bei vielen ein Schuldgefühl abhanden gekommen oder verkümmert ist. Es geht um das Hören auf die Stimme meines Gewissens, Gottes Stimme in mir,  über die Unterscheidung zwischen Gut und Böse in meinem Leben, darüber was mich zu einem guten Leben und Zusammenleben führt oder davon entfernt.

Das Sakrament der Versöhnung ist das uns von Christus gegebene Angebot oder die glückliche Chance, aus dem Kreislauf der Sünde und Schuld und ihrer Bedrückung herauszukommen.  Es ist eine Antwort auf die Frage nach einem befreiten, versöhnten und friedlichen Leben,  mit mir, mit meinem Gott  und meinen Mitmenschen.

Unsere Beichtzeiten entnehmen Sie bitte den aktuellen Pfarrnachrichten.