Das Sakrament der Eucharistie

eucharist-706654_by_james_chan_cc0-gemeinfrei_pixabay_pfarrbriefservice© by_james_chan cc0- gemeinfrei pixabay PBSJesus lädt uns ein zum großen Mahl der Liebe und der Versöhnung. Wenn wir an diesem Mahl teilnehmen, werden wir in sein Leben, in seine Botschaft vom Frieden und der Nähe Gottes hineingenommen. Wir werden vertraut gemacht mit seinem Tod und seiner Auferweckung. Dies ist das Kernstück seiner Botschaft an uns Menschen und sein größtes Geschenk an uns. 

Wenn wir dieses Mahl feiern und dadurch tun, was Jesus uns aufgetragen hat, können wir ihn selbst am Brotbrechen erkennen. Auch wir können heute im eucharistischen Mahl etwas von der Wirklichkeit Gottes erfahren. 
  
In Erinnerung an die Gesten Jesu haben wir bis heute die Möglichkeit, in Beziehung mit ihm zu leben. Dabei verwandelt sich mit Brot und Wein unser ganzes Leben zu einem Leben in der Gewissheit, dass auch unser Tod der Anfang neuen Lebens ist. 

In den Zeichen von Brot und Wein können wir erspüren, was das Geheimnis seines Lebens ausmacht: Er gibt sich hin aus Liebe. In den Zeichen von Brot und Wein erkennen wir dann auch das Geheimnis der Wandlung und Verwandlung unseres Lebens. Denn auch wir können uns immer mehr zu Menschen verwandeln, die Gottes Liebe im eigenen Leben weitergeben. So wandelt sich die Erfahrung von Tod in die Erfahrung von Leben, aus dem Tod erwächst neues Leben.


Klaus Herzog PBS© Klaus Herzog PBSVorbereitung auf die erste
heilige Kommunion

Im Grundschulalter, in der Regel in der dritten Klasse, nehmen viele getaufte Kinder an der Vorbereitung auf Beichte und Kommunion teil.  

Kontakt: Pastoralbüro Solingen-West , Tel:02 12/7 94 22



Hinter diesem Link finden alle, Kinder wie Erwachsene, den Ablauf einer Eucharistiefeier erläutert.